Kaspersky Industrial CyberSecurity for Energy

Die Technologie hat sich weit entwickelt. „Eigenständige“ Steuerungssysteme für Stromnetze sind nicht länger abgeschirmt: Die meisten sind heute global integriert und mit anderen Unternehmensservices verbunden. Durch diese Öffnung nach außen und die weite Verbreitung von IT- und Internettechnologien im Alltag („Smart Grids“ – intelligente Stromnetze) sind solche Systeme für Angriffe anfällig. Ihre Sicherheit zu gewährleisten, stellt die Branche der Stromversorger vor große Herausforderungen. Das Risiko von Cyberangriffen ist höher als je zuvor, und die Priorität der Sicherheit hat beständig zugenommen.

 

Hier einige Gründe:

 

  1. Die Automatisierung, Steuerung und der Schutz elektrischer Systeme wird nicht länger über geschlossene Systeme erreicht.
  2. Diese Systeme verfügen nicht über ausreichende integrierte Funktionen für die Cybersicherheit.
  3. As things stand, detecting a potential threat is extremely difficult, both technically and organizationally.
  4. Wenn eine Bedrohung erkannt wird, fehlt es der Branche an klaren Richtlinien dazu, wie in einem solche Fall reagiert werden muss.

Demonstration des KICS for Energy

KICS for Energy gehört zu den Lösungen im Bereich Kaspersky Industrial Cybersecurity Solutions und wurde speziell für diese Anforderungen an die Cybersicherheit entwickelt. KICS for Energy unterstützt die Kommunikationsservices des Standards IEC 61850 und des Protokolls IEC 60870-5-104 und die Anforderungen der Standards IEC 62443 und IEC 62351.

 

 

Whitepaper lesen